Transantlantic Hamm Jamm im Übel & Gefährlich

Die Geschichte einer lustigen Bootsfahrt durch den Hamburger Hafen im Juli 2009 ist der Ursprungsmythos einer tiefen und stets neu begossenen Bandfreundschaft zwischen den Combos Still Flyin’ und Tripping The Light Fanstastic. Nun sind wir voller Vorfreude, uns bereits zum dritten Mal mit unseren Buddies aus San Francisco die Bühne zu teilen – und zwar am Dienstag, den 5.6., im Übel und Gefährlich (Turmzimmer, Einlass 20 Uhr). 
  
Wir würden uns einen Ast freuen, euch dort alle zu sehen!


///////////////////

 Promotext:   

“Das erste US-amerikanische Signing auf Staatsakt, dem “derzeit besten Label für deutschen Pop” (Rolling Stone) ist die Gruppe Still Flyin’ aus San Francisco. Wer schon einmal das außerordentliche Vergnügen hatte, die Damen, die Herren und ihr Treiben auf einer Bühne zu bestaunen, weiß, dass es bei ihnen nicht mit rechten Dingen zugeht. Und das fühlt sich, wie so häufig, formidabel an. Der Teufel, darauf ist Verlass, kommt verdammt elegant daher und sorgt mit unerklärlichen, -verschämten und vielleicht gar -lauteren Mitteln dafür, dass alle an seinen Lippen hängen. Das sitzt. Wie beim italienischen Schneider. “Still Flyin’ stellen den hedonistischen, schmalkrawattigen Pop der 80er-Jahre nach, ohne dabei allzu rückwärtsgewandt zu klingen.” (Musikexpress) Die All-Star-Band mit Mitgliedern von The Lucksmiths, The Aislers Set und Masters Of The Hemisphere gastiert zum vierten Male in Hamburg und wird traditionsgemäß von ihren BFFs Tripping The Light Fantastic supportet.”
 
 

The Lane

“The Lane” written by Tripping The Light Fantastic. Produced by Tilman van der Leeden (2011/12). Images by Wolf Gütschow (1987/88). Editing by Leif Gütschow (2012). This song is not mastered. Album version coming soon!

Riebrau

We can´t wait to show you our new tunes! Soon we will post the first song for you to listen – it comes with a video which is a true Gütschow production. In the meantime take a trip with us down this beloved memory lane to where we recorded our album. Hello world, this is Riebrau!